chili Blog

E-Business & Digitalisierung

So machen Sie aus Besuchern Kunden

Geposted von
Patrick Walgis am 27.02.2019 08:49:35

Der ideale Kunde kauft bereits beim ersten Besuch ein. Leider sieht die Realität anders aus - viele stöbern erst ausgiebig, bis sie Kaufentscheidung definitiv fällen. Wie bekommt man eine zweite Chance, um interessierte Kunden zurück zu bekommen? Acht Tipps für erfolgreiches Remarketing.

iStock-642245984

Aus den Augen aus dem Sinne. Sobald Ihre potentiellen Käufer Ihre Landing Page oder Website verlassen haben, sind sie auf Nimmerwiedersehen weg. Das muss nicht sein, denn mit Hilfe von Online-Remarketing können Sie Ihre Besucher weiterhin auf Ihrem Customer Journey begleiten und sie so mit passenden Botschaften ansprechen. So bleiben Sie mit ihren potentiellen Kunden in Kontakt und können sie zu richtigen Kunden machen. Weil die Besucher bereits Ihre Marke oder Produkte/Dienstleistungen kennen, fällt dieser Schritt leichter und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie eine Kaufhandlung vollziehen. Mit Remarketing haben Sie zudem die Möglichkeit, bestehende Kunden zu einem Folgeauftrag zu motivieren. Weil Ihre Marke für den einzelnen User auf vielen verschiedenen Sites zu sehen ist, erweckt das den Eindruck, dass es sich um eine gewichtige, starke Marke handelt, was das Markenbewusstsein bei Ihrem Publikum erhöht.

Remarketing ist als Instrument für jeden Online-Vermarkter nicht mehr wegzudenken, da es die Wirksamkeit aller Marketingmassnahmen drastisch erhöht. Schlussendlich führt es den Kunden direkt zurück in den Verkaufskanal und schafft so wertvolle Conversions.

Remarketing ist geeignet für alle Firmen, die Performance- und Marken-orientiertes Marketing betreiben. Verglichen mit andren Marketingmassnahmen ist Remarketing zudem erst noch kostengünstig.

Doch worauf gilt es zu achten, damit dieses Instrument mit den vielen Vorzügen auch wirklich die erhoffte Wirkung zeigt?

 

Acht Tipps für erfolgreiches Remarketing

  1. Als erstes Gebot sollten Sie über ein wasserdichtes SEO/SEM verfügen, damit Sie genügend Traffic erzielen, welchen Sie für Ihre Remarketing-Massnahmen verwenden können. Ganz wichtig dabei ist, dass Sie jeden Bereich oder jede Seite der entsprechenden Zielgruppe zuordnen, welche Sie gezielt bewerben können.
  2. Wir von Chili Solutions arbeiten mit Spezialisten für Programmatic Advertising zusammen, welche die Remarketing-Anzeigen auch auf grossen CH-Websites platzieren. Google verwenden wir nur ergänzend, insbesondere wenn es wichtig ist, die Besucher auf YouTube zu erreichen. Wirksam ist Remarketing auch mit Facebook, insbesondere natürlich im Consumer-Bereich. Die Anzeigen sind üblicherweise eine Kombination von Text- und Bildanzeigen.
  3. Bauen Sie sich eine Liste mit hochwertigen Nutzern auf, um Ihre Verkaufschancen zu erhöhen. Erstellen Remarketing-Listen mit denjenigen Besuchern, welche Ihre Conversion oder Danke-Seite besucht haben. Sprechen Sie die Kunden, welche bereits bei Ihnen eingekauft haben mit weiteren Angeboten an. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Folgekauf kommt.
  4. Gezielte Ansprache: je mehr Sie über Ihre potentielle Kundschaft wissen, umso grösser ist die Erfolgschance. Deshalb sollten Sie beispielsweise Kunden anders ansprechen als Nicht-Kunden. Dasselbe gilt für Erstbesucher und wiederkehrende Besucher. Beobachten Sie Ihre User: für welche Produkte/Dienstleitungen interessiert er/sie sich? Auch die Landingpage sollte mit einer persönlichen Ansprache daher kommen.
  5. Remarketing via E-Mail bietet den Vorteil der persönlichen Ansprache und eines kontrollierten Versands. Ausserdem ist dies eine sehr kostengünstige Alternative. Allerdings brauchen Sie dafür die entsprechenden Angaben sowie die Einwilligung (DSVG). Bauen Sie ein entsprechendes Anmeldeformular vor der Checkout-Site ein.
  6. Warenkorbabbruch: wenn jemand bereits mit dem Befüllen des Warenkorbs begonnen, den Verkaufsvorgang jedoch nicht abgeschlossen hat, sollten Sie rasch, das heisst innerhalb von ein bis zwei Stunden Kontakt aufnehmen. Falls sich nichts tut, können Sie in einem weiteren Schritt Unterstützungshilfe anbieten oder weitere Anreize schaffen.
  7. Messen Sie den Erfolg: werten Sie Ihre Remarketing-Kampagne mit einem Analytics Tool aus und optimieren Sie so fortlaufend. Chili Solutions verwendet dafür üblicherweise Google Analytics mit Conversion Tracking.
  8. Das richtige Mass finden: Kombinieren Sie nicht zu viele Kanäle miteinander, denn eine „Dauerbefeuerung“ nervt und wirkt unprofessionell. Wählen sie auch den richtigen Zeitpunkt, um aufzuhören: wenn der Kunde bereits konvertiert hat, sollten Sie ihn nicht weiterhin mit Botschaften belästigen.

 

Wir beraten Sie gerne für Ihre Remarketing-Kampagne. Rufen Sie uns unter +41 44 315 90 00 an oder mailen Sie uns

 


 

Wollen Sie mehr zum Thema agile Projektführung und zum chili 5-Steps-Modell wissen? Laden Sie das Whitepaper «Wie Sie Ihr komplexes Software Projekt zum Erfolg bringen» hier kostenlos herunter und erfahren Sie, wie und mit welcher Hilfe Sie Ihr Webprojekt erfolgreich angehen können.

Whitepaper herunterladen

 Cover_wp_agile_softwareprojekte.png

 


 

 

Themen: Digital Marketing, SEO

Über diesen Blog

eBusiness ist längst ein wichtiger Erfolgsfaktor in modernen Geschäftsprozessen. chili unterstützt Sie, diese Möglichkeiten gewinnbringend einzusetzen. Erfahren Sie hier die neusten Erkenntnisse, Tipps und Lösungen, wie Sie mit Ihrem Unternehmen den grössten Nutzen aus der Digitalisierung ziehen.

Diskutieren Sie mit und teilen Sie spannende Artikel mit Ihren Kollegen und Freunden.

Herzlich
Ihr chili Team

Blog Anmeldung

Neuste Blog Posts