chili Blog | e-Business & Digitalisierung

Ihre Kunden wollen e-Commerce - hören Sie auf sie!

Geposted von Stephanie Weiss am 24.05.2016 16:04:06

 

Einkaufen per Mausklick boomt. Der online Versandhandel ist im letzten Jahr um 7.5% gewachsen, 7.2 Mrd. CHF wurden auf diesem Weg erwirtschaftet.

onlinehandel.jpg

 


Das Marktforschungsunternehmen GfK hat zusammen mit dem Verband des Schweizerischen Versandhandels VSV und der Schweizerischen Post die Gesamtmarkterhebung für den Online- und Distanzhandel in der Schweiz durchgeführt. Am meisten wird Heimelektronik, Sport- und Freizeitartikel sowie Mode online gekauft. Die Kunden ergattern zunehmend auch Schnäppchen aus dem Ausland. Die Verfasser der GfK-Studie schätzen, dass 2015 Waren im Wert von 250 Mio. CHF an Paketstationen im Ausland abgeholt wurden.

Heute fällt 7.5 % des gesamten Detailhandelsvolumens in der Schweiz auf den Onlinehandel. Von einer Marktsättigung kann allerdings noch nicht die Rede sein, diese erwarten die Experten erst in etwa fünf Jahren. Beim Bücher-, Papeterie- und Musikhandel zeichnet sich bereits jetzt ein gebremstes Wachstum ab.

Der Onlinehandel weitet sich zudem auf weitere Sektoren aus. Hätte sich vor kurzem noch kaum jemand dazu hinziehen lassen, sein neues Auto online zu bestellen, so ist laut einer Studie Unternehmensberatung A.T. Kearney mittlerweile fast jeder dritte deutsche Kunde dazu bereit. Der von der Hochschule für Wirtschaft FHNW herausgegebene E-Commerce-Report Schweiz gibt einen Einblick in die erwarteten Trends des B2C-E-Commerce aus Sicht der Schweizer Anbieter. Diese erwarten auch für die Zukunft einen klaren Zuwachs des Onlinehandels und sind der Meinung, dass die Handelskonzepte angepasst werden müssten.

Der wohl wichtigste Erfolgsfaktor für E-Commerce-Unternehmen ist die Digitalisierung sämtlicher Prozesse. Dass sich dies lohnt, wurde soeben mit der Preisverleihung des E-Commerce-Award deutlich: Ex Libris hob sich von seiner Konkurrenz dank seiner hohen Innovationskraft, der hoch­gradigen Verschmelzung aller Kunden-Touchpoints und der Omni-Channel-Erlebnisse von seinen Konkurrenten deutlich ab und erhielt deshalb den begehrten Preis.

Für die E-Commerce-Kunden bieten sich folgende Vorteile:

  • Zeitersparnis
  • Ortsunabhängiges Einkaufen rund um die Uhr
  • Produkt- und Preisvergleiche unmittelbar möglich
  • Flexible Zahlmittel
  • Auswahl verschiedener Versand- und Zustellarten

Vorteile für den Anbieter:

  • Auf dem Weltmarkt erreichbar
  • Zielgerichtetes Marketing durch Kunden-Insights
  • Schnelle Reaktionsmöglichkeiten
  • Viele Möglichkeiten der direkten Kundenpflege

Diese Punkte sollten Sie als E-Commercer unbedingt beachten:

  • Denken Sie daran: der Wettbewerbs- und Preisdruck ist hoch, denn die Konkurrenz ist nur einen Mausklick von Ihnen entfernt. Schöpfen Sie die Möglichkeiten des Marketing 4.0 aus.
  • Wer seinen Online-Shop nicht konsequent bewirtschaftet und auf dem aktuellsten Stand hält, verliert seine Kunden schnell wieder. Dranbleiben!
  • Die Präsentation der Produkte sollte visuell ansprechend, informativ und mit zielorientierter Nutzerführung sein. Bieten Sie Möglichkeiten für die Produktbewertung an.
  • Kundenpflege: die Reaktionszeiten sollten rasch und die Kundenkommunikation seriös, personalisiert, aber nicht aufdringlich sein.
  • Rechtliche Aspekte beachten: Lassen Sie sich in Sachen AGB, Produktebeschreibung, Versandmodalitäten, Rückgaberecht etc. juristisch beraten.

 

Sind Sie mit Thema Digitalisierung beschäftigt und wollen Sie mehr dazu wissen? Laden Sie das Whitepaper «Herausforderung Digitalisierung» hier kostenlos herunter und erfahren Sie, wie Sie die Digitalisierung im Unternehmen erfolgreich angehen können.

Whitepaper herunterladen>

Cover_WP_Content_Marketing_3D.png

 

Themen: Digitale Trends, eCommerce, marketing 4.0