chili Blog

E-Business & Digitalisierung

Business Apps: klein, aber mit grosser Wirkung

Geposted von
Patrick Walgis am 23.09.2015 11:00:00

 

Fast jeder trägt heute ständig ein Smartphone oder Tablet mit sich herum. Wer seine Mitarbeiter und Kunden erreichen will, holt sie am besten mit intelligenten Apps ab. Unternehmen kommen über kurz oder lang nicht mehr um Business-Apps herum. Business Applications sind ein wichtiger Teilaspekt der Digitalisierung.

blog_businessapps

 


Untersuchungen zeigen, dass Apps, welche für den Privatgebrauch im Appstore/Playstore bezogen werden, häufig nur kurz oder gar nicht zum Einsatz kommen. Ganz anders sieht das aus mit Business Apps, welche nicht für das breite Publikum gedacht sind. Immer mehr Firmen arbeiten heute mit Business Apps. Denn: ihre Kunden und Mitarbeiter sind je länger, desto mehr über Mobilgeräte erreichbar. Mit Hilfe dieser mobilen Applikationen können auch unterwegs Arbeiten erledigt werden. So erfassen etwa Handwerker ihre Arbeitsstunden oder den Materialverbrauch mit Hilfe von Apps. Oder Aussendienstmitarbeiter können mit Hilfe von Apps zeit- und ortsunabhängig auf die firmeninterne Datenbank greifen, Informationen abrufen oder hinzufügen (Beispiel:  Groupe Mutuel). Business Apps kommen meist in den Bereichen Business Intelligence, Customer-Relationshipmanagement, Mitarbeiterschulung, Personalverwaltung, Dokumentenmanagement, Maschinensteuerung und Terminverwaltung zum Einsatz. Aber auch potentielle Kunden erreicht man besser mit Apps, da diese Anwendungen auf Mobilgeräten einfacher zu bedienen sind. Insbesondere im Bereich des E-Commerce sind Apps ein Must, da damit der Kaufvorgang viel einfacher und schneller abgewickelt werden kann. Denn: der Kunde hat keine Geduld!

Bei Apps für den Businessbereich fällt die Entscheidung oft für eine Mobile oder Responsive Web-App, da mit HTML 5 eine App-ähnliche Oberfläche möglich ist. Es geht dann immer um die Entscheidung: Web-App, Hybrid-App oder Native App.

Der Nachholbedarf in der Schweiz ist gross
Eine Studie der HSO Executive Business School zeigt, dass bereits 72 Prozent der Schweizer Unternehmen für die Arbeitsprozesse Smartphones und Tablets verwenden und knapp 60% ihren Mitarbeitern solche Geräte zur Verfügung stellen. Bei Firmen, welche dies nicht tun, kommen die Privatgeräte der Mitarbeiter zum Einsatz und werden von der Firmen-IT unterstützt und überwacht. Lediglich ein Drittel der Schweizer Unternehmen verwendet jedoch mobile Business-Apps. Auch die Bereitschaft, dies zu tun, ist deutlich tiefer als in anderen europäischen Ländern und in Nordamerika. Die Schweiz zeigt in diesem Bereich eine erstaunlich zögerliche Haltung. Hier ist also eindeutig Handlungsbedarf angesagt.

Schon bald findet übrigens Best of Swiss Apps 2015 Wettbewerb statt:
www.bestofswissapps.ch/de/

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Kontakt aufnehmen



Themen: Digitalisierung, Business Apps

Über diesen Blog

eBusiness ist längst ein wichtiger Erfolgsfaktor in modernen Geschäftsprozessen. chili unterstützt Sie, diese Möglichkeiten gewinnbringend einzusetzen. Erfahren Sie hier die neusten Erkenntnisse, Tipps und Lösungen, wie Sie mit Ihrem Unternehmen den grössten Nutzen aus der Digitalisierung ziehen.

Diskutieren Sie mit und teilen Sie spannende Artikel mit Ihren Kollegen und Freunden.

Herzlich
Ihr chili Team

Blog Anmeldung

Neuste Blog Posts